Stern

TV-Tipp: Blutige Anfänger
https://www.stern.de/kultur/tv/tv-tipp-blutige-anfaenger-9111842.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

«Mülleimer der Geschichte»: Palästinenser weisen Trumps Nahost-Plan scharf zurück
Mehrere Polizeistudenten wollen echte Fälle lösen, anstatt trockene Seminare zu besuchen. Das dürfen sie schließlich, als im Kino hinter ihnen unbemerkt ein junger Mann erstochen wird.
https://www.stern.de/news/-muelleimer-der-geschichte--palaestinenser-weisen-trumps-nahost-plan-scharf-zurueck-9111856.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Verleihung in Los Angeles: Prominente Helfer bei den Oscars
Der Nahost-Plan von US-Präsident Trump stellt Palästinensern einen eigenen Staat in Aussicht, aber unter erheblichen Zugeständnissen. Die Palästinenser reagieren empört.
https://www.stern.de/kultur/verleihung-in-los-angeles-prominente-helfer-bei-den-oscars-9111868.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Neuanfang nach Ghosn-Affäre: Ex-Seat-Chef De Meo soll Renault aus der Krise führen
«Wonder Woman» und Will Ferrell werden einige der begehrten Trophäen verteilen.
https://www.stern.de/wirtschaft/news/neuanfang-nach-ghosn-affaere-ex-seat-chef-de-meo-soll-renault-aus-der-krise-fuehren-9111864.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

25 neue Todesfälle in chinesischer Provinz Hubei durch Coronavirus
Renault leidet noch immer unter der Affäre um den früheren Topmanager Carlos Ghosn. Der Italiener De Meo soll den Traditionshersteller wieder in Schwung bringen. Sofort anfangen kann er aber nicht.
https://www.stern.de/news/25-neue-todesfaelle-in-chinesischer-provinz-hubei-durch-coronavirus--9111860.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Palästinenser weisen Trumps Nahost-Plan scharf zurück
In der zentralchinesischen Provinz Hubei sind weitere 25 Menschen durch die Infektion mit dem neuartigen Coronavirus gestorben. Dies teilten die dortigen Behörden am Mittwoch mit.
https://www.stern.de/panorama/palaestinenser-weisen-trumps-nahost-plan-scharf-zurueck-9111874.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Umfrage: Taxikunden würden für Klimaschutz mehr zahlen
Washington - Die Palästinenserführung hat den Nahost-Plan von US-Präsident Donald Trump scharf zurückgewiesen. Dieser werde «im Mülleimer der Geschichte landen», sagte Palästinenserpräsident Mahmud Abbas im palästinensischen Fernsehen. Nachdem man «all diesen Müll gehört habe, sage man erneut 'Nein' zum 'Deal des Jahrhunderts'», sagte er weiter. Trump hatte den Plan im Weißen Haus in Anwesenheit des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu vorgestellt. Darin wird den Palästinensern ein eigener Staat in Aussicht gestellt - allerdings unter erheblichen Zugeständnissen.
https://www.stern.de/panorama/umfrage--taxikunden-wuerden-fuer-klimaschutz-mehr-zahlen-9111876.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Peruanische Oppositionspolitikerin Fujimori erneut in U-Haft
Brüssel - Viele Taxi- oder Uber-Nutzer wären einer Umfrage zufolge bereit, für klimaneutrale Fahrten einen geringen Aufpreis zu bezahlen. In der Online-Befragung des Meinungsforschungsinstituts YouGov zeigte sich mehr als die Hälfte von knapp 9400 Befragten gewillt, etwas tiefer in die Tasche zu greifen, «um ein emissionsfreies Uber oder Taxi zu nutzen. Etwa ein Elektro- oder Wasserstoffauto. Teilnehmer aus verschiedenen Ländern im Euroraum wurden etwa konkret nach einem möglichen Zuschlag von 15 bis 20 Cent pro Kilometer gefragt.
https://www.stern.de/news/peruanische-oppositionspolitikerin-fujimori-erneut-in-u-haft-9111878.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Inzwischen vier bestätigte Coronavirusfälle in Deutschland
Die peruanische Justiz hat die unter Korruptionsverdacht stehende Oppositionspolitikerin Keiko Fujimori erneut in Untersuchungshaft genommen.
https://www.stern.de/panorama/inzwischen-vier-bestaetigte-coronavirusfaelle-in-deutschland-9111882.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Kabinett beschließt Gesetz zum Kohleausstieg
München - In Deutschland haben sich inzwischen vier Menschen mit dem neuen Coronavirus infiziert. Die drei am Abend bekannt gewordenen Fälle stünden in Zusammenhang mit dem ersten bestätigten Fall der neuen Lungenkrankheit, teilte ein Sprecher des bayerischen Gesundheitsministeriums in München mit. Auch die drei neuen Patienten sind nach Angaben des Ministeriums Mitarbeiter des Autozulieferers Webasto. Wegen der Infektionen schließt das Unternehmen seinen Stammsitz im oberbayerischen Stockdorf bis Sonntag.
https://www.stern.de/panorama/kabinett-beschliesst-gesetz-zum-kohleausstieg-9111886.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard